Wichtiger Hinweis zur Regel 16 und deren Anpassung

DFB Deutscher Fussball-Bund

Die Regel 16 wurde angepasst – wir berichteten von den Regeländerungen – und schon gab es Teams, die die Regel versuchten optimal zu nutzen.

Bei der Frage danach, ob der Torwart den Ball beim Abstoß zu seinem Verteidiger “chippen” oder “lupfen” darf, damit dieser ihm den Ball mit dem Kopf zurückspielen kann, gibt es jetzt eine offizielle Klärung von IFAB, FIFA und dem DFB:

“Lupft/chipt ein Torwart den Ball bei einem Abstoß zu einem seiner Verteidiger, dieser spielt den Ball dann mit dem Kopf oder Körper zurück und der Torwart nimmt diesen Ball mit der Hand auf, ist dies zu unterbinden. Es ist zwar weder ein unerlaubtes Zuspiel (im Volksmund Rückpass genannt) noch ein Umgehen dieser Bestimmung, da der Spieler sich nicht selbst den Ball hochlupft. Dennoch ist diese Handlungsweise nach Sinn und Geist der Regel unerwünscht. Deshalb haben IFAB/FIFA klargestellt, diese Ausführung nicht zuzulassen und den Abstoß wiederholen zu lassen, dabei aber keinerlei Sanktionen auszusprechen.”

DFB/IFAB

Werde Schiedsrichter...

Melde Dich an zu unserem nächsten Lehrgang!

Jedes Spiel braucht Regeln und wir brauchen Dich!