Deutschland doch im Finale:

Archiv
SR-Zeitung 04/2011
Bibiana Steinhaus mit Gespann im Finale!

Bibi leitet das WM-Endspiel

Große Ehre für die NFV-Schiedsrichterin vom SV Bad Lauterberg
Hannover. Große Freude bei Bibiana Steinhaus (SV Bad Lauterberg, NFV-Bezirk Braunschweig, Kreis Osterode): Die 32-jährige FIFA- und Zweitliga-Schiedsrichterin leitet am kommenden Sonntag, 17. Juli 2011,
20.45 Uhr, das Endspiel der Frauen-Weltmeisterschaft 2011 zwischen Japan und den USA in Frankfurt am Main.
So hat es die FIFA nach den bisherigen ausgezeichneten Spielleitungen der in Hannover lebenden Polizeibeamtin entschieden.
Bernd Domurat, NFVVerbands-SchiedsrichterLehrwart: „Die NFVSchiedsrichter freuen sich, dass Bibi diese große Ehre zuteil geworden ist. Sie hat es sich mit ihren hervorragenden Leistungen verdient und wird Deutschland ganz bestimmt würdig vertreten. Wir alle drücken ihr ganz fest die Daumen und freuen uns auf das Endspiel am Sonntag.“
Und auch der Vorsitzende des NFV-VerbandsSchiedsrichterausschusses Wolfgang Mierswa, der die Karriere der niedersächsischen SpitzenSchiedsrichterin von Anfang an beobachtet und gefördert hat, spricht von einer verdienten Nominierung von Bibiana Steinhaus und ihrer beiden Assistentinnen Katrin Rafalski (Bad Zwesten) und Marina Wozniak (Herne): „Ich bin absolut davon überzeugt, dass Bibiana, Katrin und Marina das ihnen entgegengebrachte Vertrauen voll und ganz rechtfertigen werden.“

Schreibe einen Kommentar