In eigener Sache: Datenschutz und srhildesheim.de

KSA-Infos

Das Thema DSGVO ist momentan gefühlt allgegenwärtig und man möchte es schon nicht mehr hören. Aber auch wir müssen für die Webseite srhildesheim.de im Rahmen dieser europäischen Verordnung (Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO) gründlich und sauber arbeiten.

Seit fast 20 Jahren gibt es diese Seite schon und nach sorgfältiger Prüfung haben wir festgestellt, dass wir die allgemeinen Grundsätze dieser Verordnung schon immer geachtet und weitreichend umgesetzt haben. Im Großen und Ganzen geht es um eine Selbstverständlichkeit bei dieser Verordnung: Es sollen nur Daten erfasst, gespeichert und verarbeitet werden, die zwingend für den jeweiligen Zweck benötigt werden. Als Daten gelten dabei unzählige Parameter, die man als Verbraucher in aller Regel nicht als solche betrachtet: IP-Adresse, Foto, Emailadresse, Verein und selbstverständlich die eindeutigen Parameter wie Name, Geburtstag und Wohnort. Die Verordnung zielt darauf ab, dass diese ganzen Daten nicht mehr missbraucht werden dürfen. Für uns bedeutet das, dass wir bei Nutzung von Daten immer wissen müssen, wo sie gespeichert sind, was damit passiert und im Idealfall mit einem Klick gelöscht werden können.

Denn das ist ein weiterer Punkt der Verordnung: Jeder Verbraucher erhält das verbriefte Recht, zu erfahren was über ihn gespeichert wurde, wo die Daten gespeichert werden, wie die Daten gespeichert werden, die Übertragung der vollständigen Daten an den Verbraucher oder Dritte und letztlich Löschung einzelner Daten oder aller Daten sowie die ausführliche Information über diese Rechte.

Daten, die benötigt werden, um den Verbraucher entsprechend von Vereinbarungen oder Verträgen bedienen zu können, dürfen erfasst und gespeichert werden. Aber eine Verarbeitung der Daten für weitere Nutzungen sind ohne schriftliche* Genehmigung nicht erlaubt. Ebenfalls sind Veröffentlichungen von Daten im Allgemeinen nur mit schriftlicher* Genehmigung erlaubt.

Wie hieraus zu entnehmen ist, bedeutet das für uns viel Aufwand bei wenig Zusatznutzen für Euch. Daher werdet ihr feststellen, dass neben dem Hinzufügen der Datenschutzerklärung auch ein paar Funktionalitäten entfallen, die für die Ausübung der Schiedsrichterei und der Weiterbildung als Schiedsrichter nicht wichtig sind. Denn hierfür müssten wir Eure Daten verarbeiten und veröffentlichen, was im Umkehrschluß bedeutet: Wir müssten von jedem von Euch Unterschriften einholen, nachhalten und jederzeit beachten, um rechtssicher zu handeln.

Daher werden wir folgende Zusatzfunktionen ab heute, 24. Mai 2018 abschalten:

  • Geburtstagskalender
  • Auflistung der Schiedsrichter mit vollem Namen, Verein, Spielklasse und Foto wird beschränkt auf Regionaleinteilung und Name.

Ansonsten ist es weiterhin jederzeit möglich, Euch an den KSA zu wenden, wenn Ihr Daten von Euch findet, die nicht veröffentlicht werden sollen.

 

* “schriftlich” bedeutet in diesem Zusammenhang eine eindeutige, zweifelsfreie, zweckgebundene Genehmigung bestimmte Daten für den angegebenen Zweck zu verarbeiten. Um es eindeutig und zweifelsfrei zu haben, ist im Idealfall ein Formular auszufüllen und handschriftlich zu unterschreiben.

Schreibe einen Kommentar

 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.