Ehrung Aufsteiger zum DFB

Unsere Aufsteiger in den Bezirk und höher

Die Zeit der Leistungsprüfungen liegt größtenteils hinter uns, die letzte Kreisprüfung steht am Sonnabend an, und auch die meisten Aufsteiger zur neuen Serie sind gefunden.

Irina Stremel
Irina Stremel
Saskia Geweke
Saskia Geweke

Zunächst einmal beglückwünschen wir ganz herzlich Irina Stremel (SV Emmerke), die den erneuten Aufstieg in die 2. Frauen-Bundesliga geschafft hat. Nach ihrem Aufstieg 2013 hat sie in der letzten Saison nicht in der zweithöchsten Frauen-Klasse gepfiffen und startet jetzt wieder durch. Damit ist sie neben Saskia Geweke (SV RW Wohldenberg) die zweite Hildesheimer Schiedsrichterin in dieser Spielklasse. Saskia hat dafür im Herrenbereich mit Irina gleichgezogen und ist in die Landesliga der Herren aufgestiegen.

Moritz Geweke, SV RW Wohldenberg
Moritz Geweke

Ihr Bruder Moritz Geweke (SV RW Wohldenberg) ist zur neuen Saison zum Schiedsrichter in der A-Junioren Bundesliga berufen worden, was zeigt, wie gut seine Leistungen auf dem Platz sind.

Kevin Behrens, TuS Hasede, Landesliga Hannover
Kevin Behrens, TuS Hasede, Landesliga Hannover

Kevin Behrens (TuS Hasede) hat die erste Saison in der Bezirksliga gut genutzt und wurde in den Talentkader des Verbandes berufen. In diesem Kader befinden sich junge, talentierte Schiedsrichter, die auf höhere Aufgaben vorbereitet werden sollen und besonders gecoacht werden. Herzlichen Glückwunsch Kevin und auch bei den neuen Aufgaben immer: “Gut Pfiff!”

Aus dem Kreis in den Bezirk sind auch noch vier Schiedsrichter aufgestiegen. Marcel Jorzik (TSV Giesen), Arne Kloppenburg (TuSpo Schliekum), Dario Köhne (SC Itzum) und Nils Schmidt (PSV GW Hildesheim) haben die Leistungsprüfung erfolgreich absolviert und auch die Regelfragen sicher und korrekt beantwortet und werden sich in der neuen Saison auf den Sportplätzen der Bezirksligen blicken lassen. Auch Euch immer “Gut Pfiff” bei Euren Einsätzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.