Teilnehmer des Anwärterlehrgangs im Oktober mit dem Prüfer BSL Marcus Schierbaum (Links) und KSO Marcin Kuczera (Rechts)

11 neue Unparteiische für den NFV-Kreis Hildesheim

Aus- und Weiterbildung

Dritter Anlauf mit erfolgreichem Abschluss Eitzum.

Alle guten Dinge sind drei, so der Volksmund. Und so konnte im dritten Anlauf der Schiedsrichter-Anwärterlehrgang erfolgreich druchgeführt werden, nachdem der Kreisschiedsrichterausschuss die Lehrgänge im August und September mangels Teilnehmern absagen musste.

Der Lehrgang wurd mit 17 Teilnehmern in den Räumlichkeiten der Pfarrgemeinde in Eitzum durchgeführt und an vier kompakten Terminen wurde dieser Lehrgang bewusst sehr kurz und effektiv gehalten. Die überwiegend jungen Teilnehmer nutzten die Online-
Schiedsrichter-Schule, kurz OSS-App, in dem sie Regel für Regel lernen konnten und erst in die nächste Stufe kamen, wenn sie die Prüfung jeder einzelnen Regel am Smartphone ablegten. Wer Lust und Interesse hat, kann sich diese „Regel-App“ auf sein Smartphone unter www.online-schiedsrichter-schule.de herunterladen und loslegen denn sue ist nicht nur für Schiedsrichter-Anwärter gedacht!

Die wichtigsten Regeln wurden auf den Präsenztagen besprochen, da nicht alles „digital“ zum Ausdruck kommen kann. Erfahrene Schiedsrichter gaben dem Neuling Tipps und veranschaulichten ihnen zum Beispiel das Stellungsspiel als Assistent und Schiedsrichter. Sven Metze referierte im Anschluß an die bestandenen Prüfungen über die Futsal-Regeln die in der laufenden Hallensaison Anwendung finden.

Prüfungsbester Paul Philipp Makowski eingerahmt mit KSO Marcin Kuczera und KSL Nils Schmidt

Die Prüfung selbst wurde nach altbewährter Art in Papierform durch den Bezirkslehrwart Marcus Schierbaum abgenommen. Dieser dankte den Teilnehmern vor Ort und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass sie lange ihrem neuen Hobby treu bleiben werden. Die Prüfung absolvierten dabei 11 der 15 Teilnehmer erfolgreich, zwei der drei Nachprüflinge haben Ihre Prüfung inzwischen auch bestanden. Lehrgangsbester war Paul Phillip Makowski vom VfR Ochtersum mit nur einem Fehler. Sein Fazit zum Lehrgang: „Der Lehrgang hat mir mit der App sehr viel Spaß gemacht!“. Kreisschiedsrichterobmann Marcin Kuczera und Kreisschiedsrichterlehrwart Nils Schmidt beglückwünschten die frisch gebackenen Schiedsrichter.

Jeder Einzelne Schiedsrichter wird benötigt, da es an Unparteiischen mangelt. Viele Vereine kommen der Einladung des Schiedsrichterausschusses nicht nach und melden keine Teilnehmer. Doch ohne Schiedsrichter geht es nun mal nicht!

Folgende Schiedsrichter kann der NFV-Kreis Hildesheim von nun an einsetzen: Eric Boot (TSV Warzen), Dennis Smirnov (SV Alfeld), Paul Phillip Makowski, Timon Westendorf, Luka-Erik Schäfer (alle drei VfR Germania Ochtersum), Justin Weiß (TSV Warzen), Jona Meisiek (SVG Burgstemmen), Florian Winkler (SSV Elze), Ian Nesbitt (VfL Nordstemmen), Erik Werner (SV Schellerten), Leon Serreli (TSV Eitzum).

Schreibe einen Kommentar

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.