Moritz Geweke

Talentlehrgang des NFV

Archiv, Aus- und Weiterbildung

Vom 26.08. – 28.08. fand der Talentlehrgang des niedersächsischen Fußballverbandes in Barsinghausen statt. Teilnehmer waren 20 Talente aus den Bezirken Weser-Ems, Lüneburg, Braunschweig und Hannover, denen die Fähigkeit zur späteren Leitung von Spielen auf Verbandsebene oder höher bescheinigt wird, weshalb sie diesem Kader für zwei Jahre, vom VSA um ein weiteres Jahr verlängerbar, angehören. Außerdem dabei waren jeweils ein Vertreter der Landesverbände Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Berlin. Die Lehrgangsleitung bestand aus den vier Lehrwarten der Bezirke, dem VSL Bernd Domurat und dem VSA-Mitglied Jens Goldmann.

Moritz Geweke

Am Freitag startete der Lehrgang mit einer kurzen Vorstellungsrunde, in der sich die „Alteingesessenen“ mit den Neuen bekanntmachten. Anschließend folgte die praktische Leistungsprüfung in Form des Helsen-Tests, der bis auf einige wenige Ausnahmen erfolgreich von allen Teilnehmern abgeschlossen wurde. Einen gelungenen Ausklang fand der Abend durch einige Worte des VSO Wolfgang Mierswa und gemeinsames Grillen.

Der Samstag begann, ähnlich wie der Freitag, mit einer Prüfung; in diesem Fall die theoretische Leistungsprüfung bestehend aus 20 schriftlich zu beantwortenden Regelfragen. Auch hier war überwiegender Erfolg das Ergebnis. Nachdem die Anspannung durch die Prüfungen abgefallen war, konnten die 24 Schiedsrichter in vier Gruppenarbeiten zum übergeordneten Thema „Verhalten des Schiedsrichters vor und im Spiel“ ihre sportliche Kreativität zum Ausdruck bringen. Die Ergebnisse wurden durch den VSL Bernd Domurat auf Video festgehalten und bestätigten einmal mehr das hohe Niveau des Lehrgangs. Einen fröhlichen Abschluss setzten dem Tag Teilnehmerberichte über die Tätigkeiten im Talentkader – zum Beispiel die Leitung von Spielen in Polen und beim Turnier der Freund der Nationalmannschaft – und der traditionelle Besuch des Stadtfestes in Barsinghausen.

Am Sonntag hielt Tino Wenkel, BSL Hannover, einen interessanten, interaktiven Vortrag zur „Vorteilsbestimmung“, in dessen Anschluss der Lehrgangssprecher Marius Schlüwe und die Lehrgangsleitung Klaus-Peter Otto, BSL Braunschweig, in einem Fazit Lob und Verbesserungsvorschläge austauschten. Danach war es Zeit für den Abschied und alle machten sich mit Vorfreude auf den nächsten Lehrgang auf den Heimweg.

Moritz Geweke, Landesligaschiedsrichter und Mitglied des Talentkaders seit Juni 2011

Schreibe einen Kommentar