Tod von Robert Enke

Archiv

Liebe Sportkameraden,

der Niedersächsische Fußballverband trauert um Robert Enke.
Niedersachsens Fußballer des Jahres 2007 war weit über die Grenzen unseres Landes hinaus ein
Idol. Seine sportliche Klasse, gepaart mit einer sympathischen, ehrlichen und sozial engagierten
Persönlichkeit, frei von Allüren, hat ihn zu einer Ausnahmeerscheinung nicht nur in Niedersachsen
werden lassen. Der Torwart der Deutschen Nationalmannschaft und von Hannover 96 war
ein Vorbild auf und außerhalb des Fußballfeldes. Er hinterlässt eine nicht zu schließende Lücke.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie. Die Fußballer Niedersachsens werden gebeten,
auch ein äußeres Zeichen ihrer Trauer zu setzen.

Dieses werden wir dadurch kundtun, dass am kommenden Wochenende (Freitag, Sonnabend und
Sonntag) bei allen Herrenspielen – egal welcher Spielklasse – eine Trauerminute zum Gedenken
von Robert Enke eingelegt wird. Die Schiedsrichter werden das betreffende Spiel anpfeifen und für die Trauerminute unterbrechen.

Ich bin sicher, dass diese Aktion Ihre ungeteilte Zustimmung findet.

Wir werden Robert Enke ein ehrendes Andenken bewahren.

Karl Rothmund
Präsident


Hinweis für den Ablauf der Trauerminute:
Vor Spielbeginn beide Mannschaftsführer informieren, Anpfiff des Spiels, sofortige Unterbrechung durch Pfiff, 1 Trauerminute. Danach Anpfiff zum Spielbeginn.

Schreibe einen Kommentar