Schlagwort-Archive: Trauer

Solidarische Schweigeminute zum Gedenken an Engelbert Nelle

Werte Sportkameraden,

der Niedersächsische Fußballverband und der NFV-Kreis Hildesheim bitten darum eine Schweigeminute im Spielbetrieb für das kommende Wochenende (26.-28. 08. 2016) zum Gedenken an den am 22. August verstorbenen NFV-Ehrenpräsidenten Dr. h.c. Engelbert Nelle durchführen zu lassen.

Zur Information noch einmal der Hinweis auf die Durchführung einer Schweigeminute: Regelkunde: Wie führe ich eine Trauerminute durch?

Trauer um Engelbert Nelle.

Die Hildesheimer Schiedsrichter trauern um den Ehrenpräsidenten des Niedersächsischen Fußballverbandes Dr. h.c. Engelbert Nelle, der am 22. August 2016 im Alter von 83 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist.

Verstorben Engelbert Nelle
Verstorben Engelbert Nelle

Engelbert Nelle hat die Entwicklung des Fußballsportes in Niedersachsen in den letzten Jahrzehnten in herausragendem Maße geprägt. Er führte den NFV von 1988 bis 2005 als Präsident und trieb in diesem Zeitraum bahnbrechende Entwicklungen mit großer Weitsicht voran. So gilt er u.a. als Vater des Sportinformationssystems, das heute bundesweit Anerkennung findet und vom Deutschen Fußball-Bund unter fussball.de betrieben wird.

Das besondere Augenmerk widmete Engelbert Nelle viele Jahre auch der Fußballjugend, für die er von 1980 bis 1988 als Vorsitzender im Jugendausschuss des NFV mit großem Engagement eintrat. Zudem stand Engelbert Nelle von 1981 bis 1989 auch dem Jugendausschuss des Norddeutschen Fußball-Verbandes vor.

Von 1989 bis 2005 übernahm Engelbert Nelle auch beim Norddeutschen Fußballverband den Vorsitz und war seit 1989 zudem Mitglied des DFB-Präsidiums. Auf dem DFB-Bundestag 1998 wurde er zu einem der Vizepräsidenten gewählt und drei Jahre später zum 1. Vizepräsidenten (Amateure). In dieser Funktion war er bis 2007 verantwortlich für Grundsatzangelegenheiten der Regional- und Landesverbände sowie den Frauenfußball.

Seine aktive Zeit als Fußballer verbrachte Dr. h.c. Engelbert Nelle beim TuS Bruchhausen und als Trainer bei Blau-Weiß Neuhof.

Neben dem Fußball wirkte der gebürtige Essener mit großem Engagement in der Politik. Von 1980 bis 1998 gehörte der diplomierte Handelslehrer dem Deutschen Bundestag an und war einige Jahre sportpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion und Vorsitzender des Sportausschusses.

Das große Engagement von Dr. h.c. Engelbert Nelle für den Sport ist auf vielfältige Weise gewürdigt worden. So wurde er aufgrund seiner herausragenden Verdienste im Jahr 2005 zum Ehrenpräsident des Niedersächsischen Fußballverbandes ernannt und erhielt 2011 den Goldenen Ehrenring des Verbandes. Auch der Deutsche Fußball-Bund und der Norddeutsche Fußball-Verband würdigten seine Verdienste mit der Ernennung zu ihrem Ehrenvize- bzw. Ehrenpräsidenten. Engelbert Nelle wurde 2004 mit dem Niedersächsischen Verdienstorden ausgezeichnet und erhielt 2002 von der Universität Plovdiv die Ehrendoktorwürde für sein Engagement für die jahrelange Zusammenarbeit des NFV mit der bulgarischen Region Plovdiv.

Dr. h.c. Engelbert Nelle war eine herausragende Persönlichkeit des niedersächsischen und deutschen Fußballs. Auf Grund seines souveränen und kompetenten Auftretens und Wirkens stand Dr. h.c. Engelbert Nelle bei allen Fußballern in hohem Ansehen und erfreute sich großer Beliebtheit.

Der Niedersächsische Fußballverband dankt Dr. h.c. Engelbert Nelle für seine Lebensleistung und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Trauer um Hans Dieter Lewandowski

Mit großer Trauer erfüllt uns, das unser langjähriger Schiedsrichter-Kamerad

Hans Dieter Lewandowski

im Alter von 72 Jahren verstorben ist.

Hans Dieter war 33 Jahre Schiedsrichter und ebenso lange in der SR-Vereinigung. Er pfiff erst 2005 sein letztes Spiel und war stets bei Mannschaften und Schiedsrichter ein gern gesehener Gast.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seine Hinterbliebenen.

Die Hildesheimer SR werden ihm stets ein ehrendes Andenken wahren.

Trauer um Alfred Hoppe

Mit großer Trauer erfüllt uns, das unser langjähriger Schiedsrichter-Kamerad

Alfred Hoppe

im Alter von 75 Jahren verstorben ist.

Alfred war 53 Jahre Schiedsrichter und ebenso lange in der SR-Vereinigung. Er pfiff erst 2007 sein letztes Spiel und war stets bei Mannschaften und Schiedsrichter ein gern gesehener Gast.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seine Hinterbliebenen.

Die Hildesheimer SR werden ihm stets ein ehrendes Andenken wahren.

Trauer um Friedrich Bock

Mit großer Trauer erfüllt uns, das unser langjähriger Schiedsrichter-Kamerad

Friedrich “Fritze” Bock

im Alter von 82 Jahren verstorben ist.

Friedrich war mehr als 50 Jahre Schiedsrichter und ebenso lange in der SR-Vereinigung. Er pfiff erst 2001 sein letztes Spiel und war stets bei Mannschaften und Schiedsrichter ein gern gesehener Gast.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seine Hinterbliebenen.

Die Beerdigung findet am Sonnabend, den 21. Mai 2016 um 14.00 Uhr in der Friedhofskapelle in Alfeld statt.

Die Hildesheimer SR werden ihm stets ein ehrendes Andenken wahren.

Trauer um Günther Badstübner

Mit großer Trauer erfüllt uns, das unser langjähriger Schiedsrichter-Kamerad

Günther Badstübner

im Alter von 89 Jahren verstorben ist.

Günther war seit 69 Jahren Schiedsrichter und ebenso lange in der SR-Vereinigung. In seiner aktiven Zeit fungierte er als Lehrwart im Alt-Kreis Alfeld und wurde später zum Ehrenmitglied der SR-Vereinigung ernannt.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seine Hinterbliebenen.

Die Beerdigung findet am Freitag, den 19. Februar 2016, um 14.00 Uhr in Freden (Friedhof Klein-Freden) statt.

Die Hildesheimer SR werden ihm stets ein ehrendes Andenken wahren.