Schlagwort-Archive: Talent

40 Unparteiische besuchen Tageslehrgang in Himmelsthür

Kevin Behrens im Talentkader des Niedersächsischen Fußballverbandes

Hildesheim (bn). Die Fußballer stehen in den Startlöchern zur neuen Spielserie 2015/2016. Vor dem ersten Spieltag haben sich auch die Schiedsrichter intensiv für ihre Einsätze vorbereitet.

Der Kreislehrwart Florian Deckwert stellt die neuen Änderungen für den Spielbetrieb der Saison 2015/2016 vor.
Der Kreislehrwart Florian Deckwert stellt die neuen Änderungen für den Spielbetrieb der Saison 2015/2016 vor.

Der Hildesheimer Schiedsrichter-ausschuss hatte die Unparteiischen der Kreisliga und der 1. Kreisklassen zu einem Tageslehrgang eingeladen.

Unter der Leitung des Vorsitzenden Marcin Kuczera trafen sich 40 Referees in der Lehrstätte des Kreissportbundes in Himmelsthür, um sich für die neue Saison zu rüsten. Eine umfangreiche Tagesordnung stand auf der Agenda, denn die Schiedsrichter gehen mit einigen Neuerungen und Änderungen in die neue Fußball-Saison.

Bei dem Thema gute Spielvorbereitung sprach der Kreislehrwart Florian Deckwert auch über die wichtigsten Punkte aus der neu überarbeiteten Ausschreibung des Spielausschusses. Dazu gehört die Wiedereinführung der „Gesichtskontrolle“ in allen Spielklassen bei der Passkontrolle, der Sportgruß vor jedem Spiel (nach dem Spiel wird der Sportgruß wie bisher durchgeführt). Bei der fünften gelben Karte oder einer gelb/roten Karte, das nur die Kreisliga betrifft, ist der entsprechende Spieler für ein Spiel gesperrt. Neu ist auch die Besprechung von Ereignissen im Spiel mit den Teamoffiziellen vor dem Eintrag in den Spielbericht online. „Relevante Regeländerungen und Anweisungen zur neuen Saison wurden vom DFB noch nicht bekannt gegeben, könnte aber im Laufe der Saison geschehen“, informierte Deckwert.

Während Miguel Rey und Sven Metze die Bögen der Regelprüfung aufs Korn nehmen stellt Florian Deckwert die neuen Änderungen für den Spielbetrieb der Saison 2015/2016 vor.
Während Miguel Rey und Sven Metze die Bögen der Regelprüfung aufs Korn nehmen stellt Florian Deckwert die neuen Änderungen für den Spielbetrieb der Saison 2015/2016 vor.

Zudem gingen an dem Morgen einige Nachzügler für die Laufdisziplinen der Leistungsprüfung an den Start. Die körperliche Fitness der Referees wird jedes Jahr überprüft. Dem schriftlichen Test über 30 Regelfragen mussten sich alle Teilnehmer stellen. „Das Regelwerk ist unser Handwerkzeug. Hier werden wir unsere Schiris ständig auf ihre Regelsicherheit überprüfen“, sagte der Schiedsrichterobmann.

Der Lehrstab, der jetzt aus dem Kreislehrwart und dem Referenten Lennart Wicke besteht, hat eine Neuausrichtung im Beobachtungswesen erarbeitet. So wird die Anzahl der Beobachtungen deutlich erhöht, denn sie dienen in erster Linie als Fördermaßnahme junger Schiedsrichter, die innerhalb zwei Jahren eine Perspektive für den Bezirk im Blick haben. Inzwischen wurde ein Talentkader mit hoffnungsvollen Schiedsrichtern gebildet. Diese Auswahl ist für jeden Schiedsrichter offen, es besteht keine Altersgrenze. Die Hoffnung ist, nach Kevin Behrens, der in den Talentkader des Verbandes berufen wurde und nun auch als SRA in den A- und B-Jugend Bundesligen mitfährt, weitere Talente zu erkennen, zu fordern und zu fördern und gut gerüstet für höhere Aufgaben weiterzureichen.

Der Schiedsrichter-Ansetzer Miguel Rey meldet sich zu Wort.
Der Schiedsrichter-Ansetzer Miguel Rey meldet sich zu Wort.

Der Schiedsrichter-Ausschuß hat sich neu aufgestellt, da mit Gerhard Hase und Christian Schwarzbach zwei Ansetzer ausgeschieden sind. Die Ansetzer lauten jetzt (in Klammern die Staffeln): Miguel Rey (Kreisliga und SR-Assistenten), Jürgen Hast (Kreispokal und 1. Kreisklasse), Werner Münstedt (2.-4. Kreisklasse Herren, alle Frauen Staffeln), Wilhelm Vogel (Alte Herren, Alt-Senioren Ü 40), Sebastian Lieke (alle Ansetzungen Juniorinnen und Junioren). Das neue Team hofft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

40 Schiedsrichter haben sich bei einem Tageslehrgang auf die neue Fußball-Saison vorbereitet.
40 Schiedsrichter haben sich bei einem Tageslehrgang auf die neue Fußball-Saison vorbereitet.

Die Teilnehmer des Lehrgangs40 Unparteiische besuchen Tageslehrgang in Himmelsthür weiterlesen

Talentlehrgang des NFV

Vom 26.08. – 28.08. fand der Talentlehrgang des niedersächsischen Fußballverbandes in Barsinghausen statt. Teilnehmer waren 20 Talente aus den Bezirken Weser-Ems, Lüneburg, Braunschweig und Hannover, denen die Fähigkeit zur späteren Leitung von Spielen auf Verbandsebene oder höher bescheinigt wird, weshalb sie diesem Kader für zwei Jahre, vom VSA um ein weiteres Jahr verlängerbar, angehören. Außerdem dabei waren jeweils ein Vertreter der Landesverbände Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Berlin. Die Lehrgangsleitung bestand aus den vier Lehrwarten der Bezirke, dem VSL Bernd Domurat und dem VSA-Mitglied Jens Goldmann.

Moritz Geweke

Am Freitag startete der Lehrgang mit einer kurzen Vorstellungsrunde, in der sich die „Alteingesessenen“ mit den Neuen bekanntmachten. Anschließend folgte die praktische Leistungsprüfung in Form des Helsen-Tests, der bis auf einige wenige Ausnahmen erfolgreich von allen Teilnehmern abgeschlossen wurde. Einen gelungenen Ausklang fand der Abend durch einige Worte des VSO Wolfgang Mierswa und gemeinsames Grillen.

Der Samstag begann, ähnlich wie der Freitag, mit einer Prüfung; in diesem Fall die theoretische Leistungsprüfung bestehend aus 20 schriftlich zu beantwortenden Regelfragen. Auch hier war überwiegender Erfolg das Ergebnis. Nachdem die Anspannung durch die Prüfungen abgefallen war, konnten die 24 Schiedsrichter in vier Gruppenarbeiten zum übergeordneten Thema „Verhalten des Schiedsrichters vor und im Spiel“ ihre sportliche Kreativität zum Ausdruck bringen. Die Ergebnisse wurden durch den VSL Bernd Domurat auf Video festgehalten und bestätigten einmal mehr das hohe Niveau des Lehrgangs. Einen fröhlichen Abschluss setzten dem Tag Teilnehmerberichte über die Tätigkeiten im Talentkader – zum Beispiel die Leitung von Spielen in Polen und beim Turnier der Freund der Nationalmannschaft – und der traditionelle Besuch des Stadtfestes in Barsinghausen.

Am Sonntag hielt Tino Wenkel, BSL Hannover, einen interessanten, interaktiven Vortrag zur „Vorteilsbestimmung“, in dessen Anschluss der Lehrgangssprecher Marius Schlüwe und die Lehrgangsleitung Klaus-Peter Otto, BSL Braunschweig, in einem Fazit Lob und Verbesserungsvorschläge austauschten. Danach war es Zeit für den Abschied und alle machten sich mit Vorfreude auf den nächsten Lehrgang auf den Heimweg.

Moritz Geweke, Landesligaschiedsrichter und Mitglied des Talentkaders seit Juni 2011