Schlagwort-Archive: Nils Schmidt

19 neue Unparteiische für den Kreis Hildesheim am Start

Das Erlernen der Fußballregeln ist nicht so einfach wie gedacht, mussten die 23 Teilnehmer des ersten Anwärterlehrgangs im Jahr 2017 feststellen. Dennoch: 19 von Ihnen haben ihre Prüfung erfolgreich bestanden.

Somit konnte der Kreisschiedsrichterausschuss (KSA) unter Lehrgangsleiter Nils Schmidt & Co. die Früchte ihrer Arbeit ernten. Die Referenten Uwe Kudobe, Julian Eberhardt, Dario Köhne, Thomas Nowak und Marco Selvaggini-Cuesta unterstützten Nils hervorragend und so konnte ein harmonischer Lehrgang abgehalten werden, der sich daneben auch über eine gute Mischung aus Jung und Alt erfreuen durfte.

Ihre eigene Erfahrung konnten die referierenden Schiedsrichter in der Theorie weitergeben und so können bereits zum Beginn der Rückrunde die „Frischlinge“ ins „kalte Wasser“ gestoßen werden um ihre eigenen Eindrücke zu gewinnen, so der Schiedsrichteransetzer Miguel Rey Lamas.

Der Kreisschiedsrichterobmann Marcin Kuczera begleitete den Lehrgang selbstverständlich auch und brachte den neuen Schiedsrichtern ihre Rechte und Pflichten nahe. Der Vorsitzende der Schiedsrichtervereinigung Walter Klußmann erläuterte die Aufgaben der selbigen und freute sich ebenfalls über die Neuen und lud sie auch sogleich zu den nächsten Aktivitäten mit ein.

Positiv zu bewerten ist das Bestehen von drei weiblichen Teilnehmerinnen. Zwar musste eine von Ihnen noch durch die Nachprüfung aber alle drei ergänzen jetzt ebenfalls die Schiedsrichter-Liste.

Die Anwärter mit 0 Fehlern
Die Anwärter mit 0 Fehlern: Vordere Reihe von links: Nils Schmidt (KSA), Tim Alberts, Elisabeth Kloth, Marlon Ulbrich;
Hintere Reihe: Marcin Kuczera (KSO), Bernd Bormann, Pascal Müller, Niklas Eichhorn, Florian Deckwert (KSL)

Insgesamt fielen nur 4 Anwärter unter den prüfenden Augen des Bezirksschiedsrichterlehrwartes Marcus Schierbaum durch. „Hieran kann man wieder einmal erkennen, dass ein guter Lehrgang auch zu guten Ergebnissen führt“, so der Prüfer, der auch von schlechteren Ergebnissen berichten kann.

An insgesamt sieben Abenden im Klubraum des FC Algermissen konnten die Anwärter viel über die 17 Regeln in Erfahrung bringen und werden diese Kenntnisse jetzt auf den Sportplätzen umsetzen:

Tim Alberts, Pascal Müller, Hartmut Hellwig (alle TV Deusche Eiche Hotteln), Bernd Bormann, Rene Bormann, Birgit Bormann, Elisabeth Kloth (alle SV BW Neuhof), Luca Paul Debertin (SV RW Wohldesnberg), Niklas Eichhorn, Moritz Kamisek, Luca- Ramon Kühne (alle PSV GW Hildesheim), Janne Glaser, Nico Kirchner (beider FSV Sarstedt), Beverly Nowak (TuS Hoheneggelsen), Marcel Paust (TSV Gronau), Justus Rother, Tim Weprik (beide SC Itzum), Marlon Ulbrich und Matthias Berger (beide SC Harsum).

Lehrgangsbeste mit 0 Fehlern wurden Tim Alberts, Elisabeth Kloth, Marlon Ulbrich, Bernd Bormann, Pascal Müller und Niklas Eichhorn.

Der nächste Lehrgang ist auch schon terminiert und findet im Klubheim des SV Emmerke statt und startet am 06. März 2017 und endet mit der Prüfung  am 01. April 2017.

14 Fußball-Schiedsrichter verstärken „ihre Gilde“

Durch den chronischen Schiedsrichtermangel stellt sich der Schiedsrichterausschuss unermüdlich der Herausforderung, immer wieder interessierte Fußballer für das Amt des Unparteiischen auszubilden.

Anwärter-Lehrgang 2016 in Alfeld
Anwärter-Lehrgang 2016 in Alfeld: Der Schiedsrichter-Lehrwart Florian Deckwert sprach auch über die Regeländerungen.

In verschiedenen Regionen des Landkreises werden in zeitlichen Abständen Schiedsrichter-Anwärter-Lehrgänge organisiert. Diesmal hatte die SV Alfeld die Räume am Hindenburgstadion zur Verfügung gestellt.

Kürzlich hatten sich 18 Teilnehmer für dieses Amt angemeldet. Unter der Leitung des Kreisschiedsrichterobmanns Marcin Kuczera hatten sie an sechs Abenden von 18 bis 21 Uhr vom Referenten des Lehrstabs Nils Schmidt und dem Kreislehrwart Florian Deckwert einen genauen Einblick in das Regelwerk erhalten. Besonders auf die neuen Regeländerungen wurde ein Augenmerk gerichtet.

Unter der Aufsicht des Bezirkslehrwartes Marcus Schierbaum haben 14 Anwärter die schriftlichen Prüfung erfolgreich bestanden. Fünf waren mit nur einem Fehler dabei.

Zwei Teilnehmer sind leider durchgefallen, ein Zeichen das die Prüfung auch gewisse Anforderungen beinhaltet. Zwei Anwärter haben die Chance zu einer Nachprüfung erhalten.

Zum Abschluss wurden den neuen Referees die Schiedsrichter-Pässe ausgehändigt.

Das sind die neuen Unparteiischen: Pascal David, Marcel David (beide TuSpo Lamspringe), Marek Höveling, Tilmann Elze (beide TSV Sibbesse), Michael Philipps (SV Wehrstedt 65), Hermann Pieper (VfB Bodenburg), Niklas Roller (SV Emmerke), Florian Racksch (SV Freden), Jens Hebig (SV Westfeld), Dietmar Macho (VfL Nordstemmen), Christoph Anton Pawisa (TSV Brunkensen), Patrick Kohl (DSC Duingen), Lukas Namendorf (VfL Adensen/Hallerburg), Nico Ludwig (SV Alfeld). (bn)

Fotos: B. Neumann

 

Unsere Aufsteiger in Barsinghausen

Am 18.07.2015 war es für unsere Aufsteiger soweit: Nach der erfolgreichen Leistungsprüfung und dem damit verbundenen Aufstieg trafen sich „die Neuen“ zum ersten Mal mit dem BSA. Der Aufsteigerlehrgang ist dazu gedacht, sich in der neuen Umgebung zu orientieren, den Vorstand des BSA kennenzulernen und Einblick in die Regularien des Bezirks zu bekommen.

Aufsteigerlehrgang Bezirk 2015
Aufsteigerlehrgang Bezirk 2015

So trafen sich also zehn, der in den Bezirk aufgestiegenen Schiedsrichter gegen 9:00 Uhr in der Sportschule Barsinghausen zum Aufsteigerlehrgang, um sich auf die bevorstehende Saison vorzubereiten. Aus Hildesheim nahmen Nils Schmidt (PSV GW Hildesheim) und Marcel Jorzik (TSV Giesen) teil. Zunächst stellten sich alle Teilnehmer und Lehrgangsleiter einander vor. Neben den Lehrgangsleitern Thomas Rüdiger (BSO) und Marcus Schierbaum (BSL) waren die Ansetzer Carsten Fistler und Bernd Brüggemann auch vor Ort, welche besonders auf das behandelte Thema “Ansetzungswesen” Bezug nahmen. Weitere Themen des Lehrgangs waren unter anderem die Bezirksausschreibung, wobei hier auch Tipps und Anweisungen für die Schiedsrichter gegeben wurden und das Lehrgangs- und Beobachtungswesen, damit die neue Saison reibungslos ablaufen kann. Abschlussthema dieses Lehrgangs war das “1000 Punkte System”, welches am Ende der Saison über Auf- und Abstieg der Schiedsrichter im Bezirk Hannover entscheidet.

Gegen 12:00 Uhr konnten die Schiedsrichter gut vorbereitet auf die neue Serie den Heimweg antreten. (Marcel Jorzik)