Roman Steinbarth (TuS Hoheneggelsen)

Schlußpfiff für Roman Steinbarth

Archiv

Am 09.07.14 um 15.00 Uhr leitete Roman Steinbarth (TUS Hoheneggelsen) mit dem Pokalendspiel des Kreises Hildesheim auf dem Sportplatz in Harsum sein letztes Fußballspiel.

Roman Steinbarth (TuS Hoheneggelsen)
Roman Steinbarth (TuS Hoheneggelsen)

Am 09.07.14 um 16.45 Uhr ist Schluß”, sagt der vierzigjährige Kaufmann aus Hildesheim. ” Nun war ich 26 Jahre auf den Sportplätzen in Niedersachsen unterwegs, um die Spiele zu leiten, jetzt können die jüngeren das Ruder übernehmen und ich habe mehr Zeit für meine Familie und den Handballsport”, den der Sportbegeisterte Steinbarth vor vier Jahren für sich entdeckt hat.
Alles begann in frühster Jugendzeit in Lauenstein im Landkreis Hameln Pyrmont. Ob Meine Jungs auch mal mit dem Fußball umgehen können? Dachte sich Vater Fritz-Ortwin Steinbarth(MTV Lauenstein), der früher in der Bezirksklasse für den MTV Lauenstin kickte. Nein daraus wurde nichts, stattdessen trat er zusammen mit seinem Bruder Tino im Juni 1988 den Schiedsrichterlehrgang in Barsinghausen an, der durch die Schule am Kanstein und den damaligen Sportlehrer Peter Kalinna organisiert wurde.Wenigstes etwas sollten die beiden Brüder Steinbarth sporltlich geneinsam mit ihrem Vater haben,namlich das Schiedsrichteramt, wenn es schon mit dem Fußballspielen nichts wurde so Klainna 1988.

Die Schiedsrichterprüfung wurde erfolgreich in Barsinghausen an der dortigen Sportschule abgelegt. Dann ging es die ersten vier Jahre Jugendspiele leiten und beim Vater Fritz-Ortwin Steinbarth damals Kreisliga Hameln-Pyrmont als Assistent an der Seitenlinie die Spiele mit zu leiten.

1991 ging es dann bei den Heren selber an die Pfeife, wo nach einem Jahr, im Jahre 1992 der Aufstieg in die damalige Bezirksklasse folgte.

Roman Steinbarth (TuS Hoheneggelsen)
Roman Steinbarth (TuS Hoheneggelsen)

Inzwischen folgte der Wechsel in den Kreis Hildesheim im Jahr 2001, wo er auch weiter bis zu seinem Ende im Bezirk Hannover, im Jahr 2011, die Spiele in der Bezirksliga leitete. Neunzehn Jahre im Bezik ist schon eine Leistung, daß schafft in der heutigen Zeit nicht jeder, wo alles schneller geht.

Auch als Assistent war Steinbarth bis zur heutigen Oberliga Niedersachsen, damals bei Schiedsrichter Roman Klodnyckyj (TB Hillgsesfeld) sowie bei den Norddeutschen Meisterschaften in Barsinghausen bei Schiedsrichter Willi Mügge (MTV Coppenbrügge) unterwegs.

Nach seinem letzen Bezirksspiel im Jahr 2011 in Braunschweig in Begleitung seiner beiden Schüler Thomas Nowak und Nico Nowak die heute ebenfalls auf Bezirksebene Spiele leiten, leitet Steinbarth seine Spiele bis heute in der Kreisliga Hildesheim. Am 09.07.14 findet die Schiedsrichterkarriere nun mit dem Pokalendspiel In Harsum um 15.00 Uhr mit der Partie Nettlingen – Sarstedt ein Ende.

Abpfiff also für Roman Steinbarth aus Hildesheim.

Bericht: Tino Steinbarth (Hildesheim)

Schreibe einen Kommentar