Knochenhauer-Amtshaus Hildesheim

Schiedsrichter lernen Hildesheim kennen

Die Schiedsrichter-Vereinigung Hildesheim hatte zur Braunkohlwanderung eingeladen und diese unter das Motto gestellt: “Wer kennt Hildesheim?”

So waren am 21. Februar 2015 über 30 Schiedsrichter gemeinsam mit ihren Partnern durch die Bischofsstadt gewandert. Start- und Treffpunkt des erlebnisreichen Nachmittags war das Vereinsheim der Junggesellenkompanie Hildesheim in der Heinrichstraße. Mit dem Bus wurde das Weltkulturerbe Michaeliskirche als erste Station der Sehenswürdigkeiten angefahren.

Michaeliskirche Hildesheim
Michaeliskirche Hildesheim

Anschließend wurde der Hildesheimer Dom per Pedes besucht und man konnte Einsicht in das frisch restaurierte und renovierte Gotteshaus erhalten. Eine kundige Fremdenführerin begleitete die Interessierten und hat mit viel Wissen und Charme beeindruckt.

Zur Überraschung aller wurde dann eine kurze Kaffeepause im traditionsreichen Café Eppi am Fuße der Andreaskirche gehalten. Wissenswerte Infos über die Andreaskirche nahmen die Teilnehmer auf und waren sehr erfreut über das Neue Format der “Braunkohlwanderung”.

Bevor man zum Essen im Vereinsheim zurückkehrte, wurde das “Hildesheimer Wohnzimmer” mit dem neu errichteten Bauwerken bestaunt sowie Interessantes über das Rathaus, Knochenhauer-Amtshaus, Bäcker-Amtshaus & Co. berichtet. Beim leckeren Braunkohlessen hatten sich dann Jung und Alt einiges zu erzählen

Alle waren sich einig, das man sich schon auf nächstes Jahr freut, wenn die Vereinigung wieder einlädt zum Motto: “Wer kennt Hildesheim?”

Miguel Rey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.