Anwärter 2011 in Giesen

Licht und Schatten beim Schiri-Anwärterlehrgang

Archiv, Aus- und Weiterbildung, KSA-Infos
Schiri-Schein statt Geburtstagsparty
Schiri-Schein statt Geburtstagsparty

Giesen (bn). Im Fußballkreis ist scheinbar der Schiedsrichterboom ausgebrochen. Beim letzten Schiedsrichter-Anwärterlehrgang in Giesen hatten sich über 50 Teilnehmer angemeldet. Ein Echo, mit dem der Schiedsrichterausschuss nicht gerechnet hatte. Um einen geordneten Unterricht zu gestalten hatte der Lehrwart Marcus Schierbaum den Lehrgang bis auf 43 Teilnehmer begrenzt. Eigentlich immer noch zuviel wie er später verkündete. Kurzerhand wurde der nächste Lehrgang organisiert, der ebenfalls in Giesen gestartet wird. 24 Teilnehmer stehen zurzeit auf der Anmeldeliste.
Doch zurück zum ersten Lehrgang: Unter der Aufsicht von Thomas Rüdiger vom Bezirksschiedsrichterausschuss mussten sich die Prüflinge 30 schriftlichen Regelfragen stellen. Von den 43 Teilnehmern hatten 30 die Abschlussprüfung bestanden. 13 Anwärter scheiterten an den Tücken des Regelwerks – sie hatten die Anforderung der Prüfung nicht erfüllt. Einige von ihnen
erhalten eine zweite Chance und stellen sich einer Nachprüfung.

0 Fehler: Eintrittskarten für 96
0 Fehler: Eintrittskarten für 96

5 Teilnehmer hatten die Fragebögen ohne Fehler abgegeben. Rüdiger überraschte sie mit Eintrittskarten zu Heimspielen beim Bundesligisten Hannover 96.
Marcus Schierbaum und die Referentin Lara Kompa hatten die Anwärter auf den Abschluss vorbereitet.
Statt seinen Geburtstag zu feiern kam Terence-James Eaton (SSV Förste)  lieber zur Schiedsrichterprüfung. Der stellvertretende Kreisvorsitzende Marcin Kuczera gratulierte ihm mit einer Schiedsrichterpfeife – der „unüberhörbaren“ Fox 40. In den Abschlussworten sprachen König und Schierbaum auch über die Pflichten der neuen Referees.
Außer Zuverlässigkeit und erwünschtes Engagement bei den Spielaufträgen, stehen die jährliche Leistungsprüfung und die monatlichen Lehrversammlungen in den Terminkalendern der Schiedsrichter.

Fotos: Neumann
Der NFV-Kreis Hildesheim begrüßt 30 neue Schiedsrichter:

Anwärter 2011 in Giesen
Anwärter 2011 in Giesen

Von hinten links:
Julian Semp, SSV Förste; Till Heder, SV Bavenstedt; Jon Lenard Hellgermann SC Itzum; Luca Schmucker VfR G Ochtersum; Tim Kusier VfR G Ochtersum; Robert Sievers VfR G Ochtersum; Terence-James Eaton SSV Förste; Jonas Eichler TSV Giesen; Benedikt Fröhlich SV Ahrbergen; Thien An Pham SV Ahrbergen; Jonathan Vollmer SV Ahrbergen; Niklas Hildebrand VfR G Ochtersum; Giulio Oks VfR G Ochtersum; Paul Bauerschaper TSV Giesen

Mitte von links:
KSO Wilhelm König (DJK B-W Hildesheim); BSO und Prüfer Thomas Rüdiger (Eintracht Bad Salzdetfurth); Tim Braun SC Barienrode; KSL Marcus Schierbaum TuS Hasede; Lara Kompa –Referentin SV Wendhausen; Julian Tesch VfR G Ochtersum; Emre Altuntas SV Fr Langenholzen; Andre Szwiontek TSV Coppengrave; Christian Seelen SC Barienrode; Hendrik Meisner SVC Itzum; Sören Queitsch SV Fr Langenholzen; Jens Langanke DJK Bw Hildesheim; Rasmus Dießel FC Ruthe

Vorne von links
Björn Thiemke TuS Hoheneggelsen; Noah Jürgens Tus Hoheneggelsen; Julian Fernandes Sampaio TSV Coppengrave; Fabian Thomas FC Ambergau/VolKersheim; Markus Kleemann TuS GW Himmelsthür; Jan-Patrick Mikulski SC Asel

Es fehlt Carsten Zahn SV Eintr. Ottbergen.

Schreibe einen Kommentar