Michael Kaufmann als Schiedsrichter der Partie JFV Rhume-Oder gegen FC Kopenhagen.

Hildesheimer Schiedsrichter pfeifen bei Europas größtem U19-Hallenturnier

Allgemein
Michael Kaufmann als Schiedsrichter der Partie JFV Rhume-Oder gegen FC Kopenhagen.
Michael Kaufmann als Schiedsrichter der Partie JFV Rhume-Oder gegen FC Kopenhagen.

In Göttingen wurde am vergangenen Wochenende der „Sparkasse & VGH Cup“ ausgetragen. Bei dem Turnier messen sich jährlich einige der besten U19-Mannschaften Deutschlands mit internationalen und regionalen Teams. Dieses Jahr waren unter anderem die Bundesligamannschaften Hannover 96, Hertha BSC Berlin, Bayer 04 Leverkusen sowie die internationalen Teams Austria Wien, FC Kopenhagen und Fulham FC dabei. Zum ersten Mal gastierte mit dem Guangzhou Evergrande FC auch ein chinesisches Team in der Lokhalle. Dort bejubelten von Donnerstag bis Sonntag täglich über 3000 Zuschauer die Fußballstars von Morgen. Außerdem konnten die Partien per Livestream im Internet geguckt werden. Im Finale am Sonntag konnte sich schließlich zum dritten Mal der Nachwuchs des FK Austria Wien durchsetzen, der mit 3:1 gegen Borussia Mönchengladbach gewann.

Laurenz Schreiner als Schiedsrichter der Partie Hertha BSC Berlin gegen JFV Eichsfeld.
Laurenz Schreiner als Schiedsrichter der Partie Hertha BSC Berlin gegen JFV Eichsfeld.

Mit dabei waren dieses Jahr auch zwei Hildesheimer. Die Schiedsrichter Michael Kaufmann (FC Ambergau/ Volkersheim) und Laurenz Schreiner (PSV Grün-Weiß Hildesheim) waren am Freitag, dem zweiten Turniertag, mehrere Stunden auf dem Kunstrasenplatz im Einsatz. In den Spielen mit internationaler Beteiligung war dabei neben Englisch-Kenntnissen besonders die Körpersprache sehr wichtig. Das Turnier verlief für die beiden Hildesheimer rundum positiv und war ein schöner Start das neue Jahr 2016.

Bericht: Laurenz Schreiner.

Schreibe einen Kommentar