Null Fehler in der Prüfung

Fußballkreis begrüßt 24 neue Schiedsrichter

Anna Mischkalla vom SV Dinklar ist einzige Schiedsrichterin

Null Fehler in der Prüfung
Diese Schiedrichter waren mit null Fehlern am erfolgreichsten: Sükrü Caglar, Steven Franz (beide SG Frankenfeld), Marius Schwarzbach (TSV Marienhagen), Uwe Lüdtke (SSV Elze), Oliver Hoppe (SC Itzum – von links). Als Belohnung gab es Eintrittskarten für hoffentlich tolle Spiele bei Hannover 96. Mit ihnen freut sich auch der Schiri-Lehrwart Florian Deckwert.

Ottbergen (dor/bn). Nach gut zwei Wochen intensiver Vorbereitungsphase für die Prüfung des Schiedsrichter-Anwärterlehrgangs mussten 28 Teilnehmer zeigen was sie gelernt hatten. Für den neuen Kreisschiedsrichterobmann Marcin Kuczera und dem Kreisschiedsrichterlehrwart Florian Deckwert war es die erste Herausforderung. Die Prüfungsaufsicht hatte der Bezirksschiedsrichterobmann Thomas Rüdiger übernommen.

Bei allen sieben Terminen der Vorbereitung wurden auch die Facetten des Aufgabenbereichs eines Schiedsrichters erläutert. Als Gastreferenten hatten sich Fabio Rüdiger und Marius Hesse sowie der Betreuer der Jungschiedsrichter Jürgen Hast und Michael Ziegler von der Schiedsrichtervereinigung beteiligt.

Die Sicht des Schiedsrichters fokussierte sich auf das Regelwerk, z. B. auf die Abseitsregelung oder das verbotene Spiel, aber auch auf die richtige Organisation bei Straf-, Eck- und Freistößen. Von den 28 Anwärtern schafften es letztlich 24. Mit null Fehlern waren Sükrü Caglar, Steven Franz (beide SG Frankenfeld), Marius Schwarzbach (TSV Marienhagen), Uwe Lüdtke (SSV Elze), Oliver Hoppe (SC Itzum) am erfolgreichsten. Als Geschenk für diese astreine Leistung durften sich die Musterschüler eine Eintrittskarte für ein Spiel von Hannover 96, entweder gegen den BVB oder gegen Borussia Gladbach aussuchen. Ein tolles Geschenk vom Schiri-Ausschuss, war die Meinung aller Beteiligten. Nun steht den neuen Unparteiischen ein Blickwinkel des Fußballsports zur Verfügung, der zuvor noch unbekanntes Terrain war. Doch mit Ehrgeiz und Spaß an der Sache können sie diejenigen sein, die dem Spiel den richtigen Stempel aufdrücken. „Hoffentlich halten die neuen Schiris lange zur Stange“, wünschten sich Kuczera und Deckwert.

Neue Schiris Oktober 2012
Die neuen Unparteiischen in der 1. Reihe von links: Victor Herbig (TSV Gronau), Lars Höbeling (TuS Nett-lingen), Jasper Deister (SC Itzum), Anton Salge (VfV 06 Hildesheim), Luca Wulf (TuS Hasede), Anna Mischkalla (SV Dinklar), Timo Heinz (RSV Achtum), Marcel Jorzik (TSV Giesen), Bezirksschiedsrichterobmann Thomas Rüdiger;
In der 2. Reihe von links: Fabio Rüdiger, Marius Hesse (beide Gastreferenten), Sükrü Caglar (SG Frankenfeld), Eleftherios Lasaridis (VfV 06 Hildesheim), Steven Franz (SG Frankenfeld), Uwe Lüdtke (SSV Elze), Julian Hundertmark (TuS Holle/Grasdorf), Leon Heinemeyer (TSV Gronau), Calvin Mahnkopp (SG Düngen/Heinde), Niklas Brockmann (TSV Gronau), Murat Özsagol (SG Frankenfeld);
In der 3. Reihe von links: Marius Schwarzbach (TSV Marienhagen), Paul Nöhre (TuS Nettlingen), Clemens Schröder, Sean Geisinger, Jaron Auracher, Oliver Hoppe (alle SC Itzum), Julian Eberhardt (SC Harsum), Kreisschiedsrichterlehrwart Florian Deckwert, Kreisschiedsrichterobmann Marcin Kuczera.

Der NFV-Kreis Hildesheim begrüßt folgende neuen Schiedsrichter: Timo Heinz (RSV Achtum), Julian Eberhardt (SC Harsum), Clemens Schröder, Jaron Auracher, Jasper Deister, Oliver Hoppe, Sean Geisinger (alle SC Itzum), Calvin Mahnkopp (SG Düngen/Heinde), Sükrü Caglar, Steven Franz, Murat Özsagol (alle SG Frankenfeld), Uwe Lüdtke (SSV Elze), Marcel Jorzik (TSV Giesen), Niklas Brockmann, Victor Herbig, Leon Heinemeyer (alle TSV Gronau), Marius Schwarzbach (TSV Marienhagen), Luca Wulf (TuS Hasede), Julian Hundertmark (TuS Holle/ Grasdorf), Lars Höbeling, Paul Nöhre (beide TuS Nettlingen), Eleftherios Lasaridis, Anton Salge (beide VfV 06 Hildesheim) und als einzige Schiedsrichterin Anna Mischkalla (SV Dinklar).

Fotos: Neumann

SR-Obmann u. Lehrstab
Fabio Rüdiger, Marcin Kuczera, Marius Hesse und Florian Deckwert haben gut Lachen. Ihr erster gemeinsamer Schiedsrichter-Anwärterlehrgang ging problemlos über die Bühne.

3 Gedanken zu „Fußballkreis begrüßt 24 neue Schiedsrichter“

  1. Der SRA-Trainerstab hat einen tollen Job gemacht. So macht “Lernen” Spaß…- jetzt gehts ab auf den Rasen und das Gelernte umsetzen. Ich freu mich schon drauf…-auch auf das gute Teamspirit in der “Schiririege” das ich vor Ort erlebt habe! Danke nochmal JUNGS !!

  2. Super Unterricht von Florian, Fabio, Marius und Marcin. Hat mir sehr Spaß gemacht. Auch von mir ein Herzliches Dankeschön 🙂

  3. ey warum nimmt ihr das foto wo ich weg gucke :))) aber egal guter lehrer und guter unterricht da konnte ja nichts schiefgehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.