Fortbildungs-Lehrgänge zum Saison-Start

Archiv

Auch in diesem Jahr startete die neue Saison für die SR mit Fortbildungslehrgängen. Das System der letzten Jahre vom KSL Marcus Schierbaum hat sich bewährt, so dass es wieder 4 Lehrgänge zu verbuchen gab: Der SRA-Lehrgang für die jüngeren SR, die überwiegend als Assistenten angesetzt werden, der Lehrgang für die Talente und “neueren” SR der 1. bis 3. Kreisklasse, natürlich auch die Leistungs-SR der Leistungsklasse und Kreisliga und zu guter letzt steht noch der Beobachter-Lehrgang an.

Den Anfang machten die SR-Assistenten. Ein Schiedsrichter muss sich in jeder Spielphase auf seine SR-Assistenten verlassen können. Besonders bei kniffligen Aktionen an der Linie ist die Übersicht und Aufmerksamkeit seiner Helfer gefragt. Diese These ist in Schiedsrichterkreisen selbstverständlich, denn auch seine Leistung wird zum großen Teil durch die Mitarbeit seiner Assistenten gemessen.
16 junge Schiedsrichterassistenten haben sich daher bei dem Lehrgang unter der Leitung vom Kreisschiedsrichterlehrwart Marcus Schierbaum auf die neue Fußballsaison vorbereitet. „Zusammenarbeit und Absprache im Schiedsrichterteam“ lautete das Hauptthema des Abends. Der Referent im Lehrstab Julian Goldammer ist für Meldungen von Fortbildungslehrgängen beim Verband in Barsinghausen zuständig. Aus seinen eigenen Erfahrungen schilderte er das Weiterbildungsprogramm für Nachwuchsschiedsrichter und
-assistenten in der NFV-Sportschule.
„Gibt es Probleme bei euren Spielleitungen – gibt es Probleme mit den Schiedsrichtern im Gespann“? wollte der für die Schiedsrichterassistenten zuständige Ansetzer Jürgen Hast wissen. Sein Blick in die Runde bestätigte – alle waren zufrieden, denn es gab keine nennenswerten Probleme. Nach dem Regeltest nahmen die Lehrgangsteilnehmer noch einige Tipps und Ratschläge mit auf den Heimweg.

Schreibe einen Kommentar