Eine hochinteressante „100“

Allgemein

Mainz/Hamburg. Der Fußball lebt von Toren und möglichst attraktiven Spielzügen, welche zu jenen führen. Irgendwelcher Firlefanz ist in diesem Sport nicht vorgesehen – und das hat dem Fußball weltweit gut getan. So verbietet das Regelwerk beispielsweise aus guten Gründen, dass Akteure während einer Partie politische, religiöse oder sonstige Botschaften, auch persönliche, verbreiten. Auch zu ausgiebige, zeitvergeudende Torjubel, die früher manchmal länger dauerten als die Zeit, in der Bayerns Robert Lewandowski fünf Treffer macht, ist untersagt. […]

Source: Pfiff der Woche von Marco Haase

Schreibe einen Kommentar