Juliane will leben!

Ein Ball verbindet – Lebensretter für Juliane gesucht

Registrierungsaktion in Bad Salzdetfurth-Groß-Düngen

Juliane will leben!
Juliane will leben!

Die 7-jährige Juliane aus Bad Salzdetfurth-Groß Düngen ist an Blutkrebs erkrankt. Bis vor kurzem konnte Juliane noch mit ihren Freundinnen Ballett tanzen und beim Turnen im hiesigen Sportverein ihre Freizeit genießen. Doch nun liegt Juliane im Krankenhaus und kämpft gegen diese lebensbedrohliche Erkrankung. Nur eine Stammzelltransplantation kann ihr Leben retten. Aber bislang wurde weltweit kein passender Spender für Juliane gefunden.

Damit Juliane bald wieder die 2. Klasse besuchen kann, führen die Feuerwehr Klein Düngen und Freunde der Familie gemeinsam mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei eine Aktion zur Gewinnung neuer potenzieller Stammzellspender durch. Bürgermeister Henning Hesse unterstützt als Schirmherr das Engagement.

Die Aktion findet statt am: 

Samstag, 31.10.2015
von 11:00 bis 16:00 Uhr Turnhalle der Joseph-Müller-Grundschule
Hildesheimer Str. 8
31162 Bad Salzdetfurth-Groß Düngen

DKMS
DKMS – dkms.de

Mitmachen kann grundsätzlich jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 55 Jahren. Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung werden dem Spender fünf Milliliter Blut abgenommen, damit seine Gewebemerkmale bestimmt (typisiert) werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut an der Aktion teilnehmen. Ihre Daten stehen weiterhin für alle Patienten zur Verfügung. Genauso wichtig ist auch die finanzielle Unterstützung der Aktion. Die Registrierung und Typisierung eines Spenders kostet die DKMS 50 Euro. Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS bei der Spenderneugewinnung allein auf Geldspenden angewiesen. Um die geplante Aktion überhaupt durchführen zu können, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe! Jeder Euro zählt!

IBAN DE28 2505 0180 0910 1014 18
BIC SPKHDE2HXXX
Stichwort: Juliane

Alle 16 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche. Für viele Patienten ist, so wie für Caro, die Übertragung gesunder Stammzellen die einzige Überlebenschance. Die DKMS-Family ist mit über 4.200.000 registrierten Stammzellspendern der weltweit größte Dateienverbund. Täglich spenden durchschnittlich 15 DKMS-Spender Stammzellen. Dennoch kann für zahlreiche Patienten kein geeigneter Spender gefunden werden. Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen in die Datei aufnehmen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.