Archiv der Kategorie: Ausbildung

14 Fußball-Schiedsrichter verstärken „ihre Gilde“

Durch den chronischen Schiedsrichtermangel stellt sich der Schiedsrichterausschuss unermüdlich der Herausforderung, immer wieder interessierte Fußballer für das Amt des Unparteiischen auszubilden.

Anwärter-Lehrgang 2016 in Alfeld
Anwärter-Lehrgang 2016 in Alfeld: Der Schiedsrichter-Lehrwart Florian Deckwert sprach auch über die Regeländerungen.

In verschiedenen Regionen des Landkreises werden in zeitlichen Abständen Schiedsrichter-Anwärter-Lehrgänge organisiert. Diesmal hatte die SV Alfeld die Räume am Hindenburgstadion zur Verfügung gestellt.

Kürzlich hatten sich 18 Teilnehmer für dieses Amt angemeldet. Unter der Leitung des Kreisschiedsrichterobmanns Marcin Kuczera hatten sie an sechs Abenden von 18 bis 21 Uhr vom Referenten des Lehrstabs Nils Schmidt und dem Kreislehrwart Florian Deckwert einen genauen Einblick in das Regelwerk erhalten. Besonders auf die neuen Regeländerungen wurde ein Augenmerk gerichtet.

Unter der Aufsicht des Bezirkslehrwartes Marcus Schierbaum haben 14 Anwärter die schriftlichen Prüfung erfolgreich bestanden. Fünf waren mit nur einem Fehler dabei.

Zwei Teilnehmer sind leider durchgefallen, ein Zeichen das die Prüfung auch gewisse Anforderungen beinhaltet. Zwei Anwärter haben die Chance zu einer Nachprüfung erhalten.

Zum Abschluss wurden den neuen Referees die Schiedsrichter-Pässe ausgehändigt.

Das sind die neuen Unparteiischen: Pascal David, Marcel David (beide TuSpo Lamspringe), Marek Höveling, Tilmann Elze (beide TSV Sibbesse), Michael Philipps (SV Wehrstedt 65), Hermann Pieper (VfB Bodenburg), Niklas Roller (SV Emmerke), Florian Racksch (SV Freden), Jens Hebig (SV Westfeld), Dietmar Macho (VfL Nordstemmen), Christoph Anton Pawisa (TSV Brunkensen), Patrick Kohl (DSC Duingen), Lukas Namendorf (VfL Adensen/Hallerburg), Nico Ludwig (SV Alfeld). (bn)

Fotos: B. Neumann

 

+++ Wichtige Mitteilung zu den Lehrversammlungen im Oktober +++

Die Lehrversammlung in Ottbergen im Oktober (5. Oktober 2016) entfällt aufgrund von organisatorischen Gründen im Landgasthaus Bruns. Wir bitten Euch, diese Änderung schon einmal zu notieren und auf die Termine in Alfeld (4. Oktober 2016) oder Hi-Himmelsthür (17. Oktober 2016) auszuweichen!

Die aktuellen Lehrversammlungstermine für 2016 findet Ihr bei den [Informationen] oder direkt hier:

Schiedsrichter-Anwärter-Lehrgang in Alfeld im August 2016

Nils Schmidt, PSV GW Hildesheim
Nils Schmidt, SR-Lehrausschuß Kreis Hildesheim

An alle Fußballvereine

des NFV – Kreises Hildesheim

Liebe Sportkameradinnen,
liebe Sportkameraden,

der NFV – Kreis Hildesheim wird einen weiteren
Schiedsrichter-Anwärterlehrgang durchführen,
zu dem wir herzlich einladen.

Dieser Anwärterlehrgang wird in Alfeld im Hindenburgstadion stattfinden. Der genaue Ort wird kurzfristig nachgereicht.

Beginn: Montag, 22. 08. 2016, 18:00 – ca. 20:30 Uhr
Weitere Termine: Dienstag, 23. 08. / Mittwoch, 31.08. / Donnerstag, 01. 09. / Freitag, 02. 09.  – jeweils 18:00 bis ca. 20:30 Uhr
Prüfung: Sonnabend, 03. 09. 2016 (ab 10:00 Uhr)

Ort: 31061 Alfeld (Leine), Hindenburgstadion.

–> Anmeldeschluss ist der 17. 08. 2016 <–

 

Interessenten, die diesen Schiedsrichteranwärterlehrgang absolvieren möchten, müssen

  • mindestens 14 Jahre jung sein
  • einem Sportverein angehören.

Hier bietet sich für alle Vereine die Gelegenheit, ihr eventuell fehlendes Schiedsrichterkontingent zu ergänzen. Die Gelegenheit, sich direkt anzumelden besteht gleich hier:

Online-Formular für die verbindliche Anmeldung 

Mit sportlichen Grüssen
Nils Schmidt, SR-Lehrausschuß Kreis Hildesheim

Regeländerungen 2016

Hallo liebe SR-Kollegen.

Aufgrund der umfangreichen Änderungen im Bereich der Regeln, erwarten wir jeden SR zu den Lehrversammlungen im August an den drei bekannten Standorten zur intensiven Schulung. Da aber bereits ab heute, 1. Juli 2016, die Umsetzung erfolgen soll, und unsere Lehrversammlungstermine erst im August wieder starten, haben der NFV und DFB einige Unterlagen zusammengestellt für die vorläufige Selbstschulung.

Lutz Wagner vom DFB hat in einem Handout die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Dieses hängt als PDF an diesem Artikel an. Desweiteren gibt es eine Präsentation mit einigen Videos. Diese könnt Ihr Euch unter diesem Link herunterladen und Euch selber vorbereiten.

Regeländerung Präsentation 2016

Dieses entbindet aber nicht von den Lehrversammlungen, die in diesem Jahr wirklich notwendig zum Verständnis der Regeländerungen ist!

Euer KSA.

Regeländerungen zur Saison 2016/2017

Liebe Kollegen,

DFB Deutscher Fussball-Bund
DFB Deutscher Fussball-Bund

da zur Zeit viele Meldungen zu den anstehenden Regeländerungen für die neue Saison bereits in der Presse kursieren, nachfolgend der aktuelle Stand und die daraus abgeleiteten Maßnahmen des DFB.

Stand 25. Mai 2016  wird eine Überarbeitung des deutschen Regelheftes durch den DFB durchgeführt. Da der Spielbetrieb in den Amateurklassen zum Teil noch läuft und auch noch Entscheidungsspiele anstehen, wurde der Starttermin für die Gültigkeit der Regeländerungen wie folgt durch den DFB Schiedsrichter-Ausschuss festgelegt:

Gültigkeit der Regeländerungen 2016/2017 ab  1. Juli 2016.

Im Laufe des Monats Juni wird dann das deutsche Regelheft komplett überarbeitet und geht danach in den Druck.

Auch wenn die EM bereits nach den veränderten Regeln gespielt wird, macht es Sinn diese im Amateurbereich in Deutschland erst zum 1. Juli einzuführen, um so den geordneten Spielbetrieb auf Amateurebene zu gewährleisten.

Mit diesen Informationen seid Ihr jetzt auf dem aktuellen Stand.

Acht neue Unparteiische für den Hildesheimer Fußball

Mit acht neuen Schiedsrichterkameraden beendete der Anwärterlehrgang im Jahr 2016 seinen ersten Online-Lehrgang in Hildesheim.

Zum Austausch und Besprechen der Regeln wurde in der „Sportsbar“ in Himmelsthür mit Kreis-Schiedsrichter- Lehrwart Florian Deckwert und seinem Team Feintuning betrieben, um sich auf die Prüfung vorzubereiten.

Bei den 17 Regeln ist es nun auch nicht so einfach, alles zu merken und Bedarf eines Lernens und Üben, die selbst dem Vollblut-Fußballern nicht kalt lässt.

Die Zahl der Unparteiischen schwächelt zunehmend und der Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss bemüht sich mindestens noch zwei dieser Lehrgänge in 2016 anzubieten und soll den Vereinen die Möglichkeit anbieten, ihr Kontingent der Referees zu erreichen oder erweitern.

„Eine gute Pflege der Schiedsrichter in den Vereinen ist unabdingbar“ wurde der Kreisvorsitzende Detlef Winter bei einer Veranstaltung noch zitiert.

Alena Kudobe beste Teilnehmerin mit 0 Fehlern.
Alena Kudobe mit KSO Marcin Kuczera

Als Inhaber eines Schiedsrichter-Ausweises besteht die Möglichkeit, ein Fußballspiel von der Kreisklasse bis hin zur Bundesliga kostenfrei zu besuchen. Vereine reizen mit Prämien oder auch die Übernahme von kompletten Ausrüstungen, um für dieses Ehrenamt zu werben.

Neue Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben und mehr Informationen sind auf der Schiedsrichterseite www.srhildesheim.de zu entnehmen.

Alle glücklichen frisch gebackenen Schiedsrichter, die durch Bezirks-Schiedsrichter-Lehrwart Marcus Schierbaum geprüft wurden, erhielten durch den Kreis-Schiedsrichter- Obmann Marcin Kuczera ihre ersten Spielnotizkarten, Wählmarke und je eine Gelbe und Rote Karte sowie das Handwerkzeug: Eine Pfeife!

Als Beste mit Erreichen von null Fehlern freute sich Alena Kudobe vom TSV Brunkensen und erhielt ein wertvolles Präsent, gestiftet von Alexander Kuczera vom „SAMSUNG Mobile Store Gronau“.

Hier die weiteren Referees: Detlev Fischer (SG Frankenfeld Hildesheim), Tresp Georg Nelson (PSV GW Hildesheim), Elisa Madert (PSV GW Hildesheim), Heike Plinski (SV BW Neuhof), Torsten Potrykus (TV Deutsche Eiche Hotteln), Moritz Rachner (SV BW Neuhof), Nils Sudholt (SV Groß Düngen)

Text und Bilder: Miguel Rey Lamas (mrl)