Alle Beiträge von smetze

Sven Metze, geboren 1973 in Alfeld (Deutschland). Ausbildung zum Schriftsetzer (heute: Mediengestalter) abgeschlossen: 1994. Industriemeister Printmedien: 2013. Mehr Informationen über mich: http://www.xing.com/profile/Sven_Metze http://www.stayfriends.de/Personen/Alfeld-%28Leine%29-/Sven-Metze-P-187MQ-P http://de-de.facebook.com/people/Sven-Metze/100000908384697 http://members.ebay.de/aboutme/sme-- http://www.srhildesheim.de

Harm Osmers besucht Hildesheimer Lehrversammlung

Hallo liebe Schiedsrichter-Kolleginnen und Kollegen.

Zunächst einmal möchten wir uns für die späte Versendung der Rundmail entschuldigen, aber wir haben für den Monat März bei den Lehrversammlungen auf die Zusage von Harm Osmers gewartet – und er hat zugesagt. Somit wird im März in Himmelsthür als Referent ein Erstliga-SR Euch Rede und Antwort stehen!
Der Anwärter-Lehrgang im März in Emmerke würde sich noch über ein paar mehr Teilnehmer freuen, wenn Ihr also noch jemanden kennt: Anmeldungen sind möglich über http://srhildesheim.de/werde-schiedsrichter
Und jetzt kurz und bündig die drei Lehrversammlungen, jeweils ab 19:00 Uhr:
Am 1. 3. in Ottbergen, Landgasthof Bruns. 
Am 7. 3. in Alfeld, Landgasthaus “Zum Braunen Hirsch”.
 
Am 20. 3. in Hildesheim, Mensa des Gymnasium Himmelsthür mit dem Gast-Referenten Harm Osmers
Da mit Beginn des Jahres auch wieder viele Prüfungstermine bei Euch anstehen, vergesst bitte nicht, Euch so früh wie möglich Euren Freihaltetermin im DFBnet einzutragen. Ihr erleichtert den Ansetzern damit die Arbeit erheblich!
 
Alle genannten Informationen dürfen gerne an alle Schiedsrichter weitergetragen werden und wir freuen uns, Euch auf den Lehrversammlungen zu treffen.
Mit frühlingshaften Grüßen,
Euer KSA.

19 neue Unparteiische für den Kreis Hildesheim am Start

Das Erlernen der Fußballregeln ist nicht so einfach wie gedacht, mussten die 23 Teilnehmer des ersten Anwärterlehrgangs im Jahr 2017 feststellen. Dennoch: 19 von Ihnen haben ihre Prüfung erfolgreich bestanden.

Somit konnte der Kreisschiedsrichterausschuss (KSA) unter Lehrgangsleiter Nils Schmidt & Co. die Früchte ihrer Arbeit ernten. Die Referenten Uwe Kudobe, Julian Eberhardt, Dario Köhne, Thomas Nowak und Marco Selvaggini-Cuesta unterstützten Nils hervorragend und so konnte ein harmonischer Lehrgang abgehalten werden, der sich daneben auch über eine gute Mischung aus Jung und Alt erfreuen durfte.

Ihre eigene Erfahrung konnten die referierenden Schiedsrichter in der Theorie weitergeben und so können bereits zum Beginn der Rückrunde die „Frischlinge“ ins „kalte Wasser“ gestoßen werden um ihre eigenen Eindrücke zu gewinnen, so der Schiedsrichteransetzer Miguel Rey Lamas.

Der Kreisschiedsrichterobmann Marcin Kuczera begleitete den Lehrgang selbstverständlich auch und brachte den neuen Schiedsrichtern ihre Rechte und Pflichten nahe. Der Vorsitzende der Schiedsrichtervereinigung Walter Klußmann erläuterte die Aufgaben der selbigen und freute sich ebenfalls über die Neuen und lud sie auch sogleich zu den nächsten Aktivitäten mit ein.

Positiv zu bewerten ist das Bestehen von drei weiblichen Teilnehmerinnen. Zwar musste eine von Ihnen noch durch die Nachprüfung aber alle drei ergänzen jetzt ebenfalls die Schiedsrichter-Liste.

Die Anwärter mit 0 Fehlern
Die Anwärter mit 0 Fehlern: Vordere Reihe von links: Nils Schmidt (KSA), Tim Alberts, Elisabeth Kloth, Marlon Ulbrich;
Hintere Reihe: Marcin Kuczera (KSO), Bernd Bormann, Pascal Müller, Niklas Eichhorn, Florian Deckwert (KSL)

Insgesamt fielen nur 4 Anwärter unter den prüfenden Augen des Bezirksschiedsrichterlehrwartes Marcus Schierbaum durch. „Hieran kann man wieder einmal erkennen, dass ein guter Lehrgang auch zu guten Ergebnissen führt“, so der Prüfer, der auch von schlechteren Ergebnissen berichten kann.

An insgesamt sieben Abenden im Klubraum des FC Algermissen konnten die Anwärter viel über die 17 Regeln in Erfahrung bringen und werden diese Kenntnisse jetzt auf den Sportplätzen umsetzen:

Tim Alberts, Pascal Müller, Hartmut Hellwig (alle TV Deusche Eiche Hotteln), Bernd Bormann, Rene Bormann, Birgit Bormann, Elisabeth Kloth (alle SV BW Neuhof), Luca Paul Debertin (SV RW Wohldesnberg), Niklas Eichhorn, Moritz Kamisek, Luca- Ramon Kühne (alle PSV GW Hildesheim), Janne Glaser, Nico Kirchner (beider FSV Sarstedt), Beverly Nowak (TuS Hoheneggelsen), Marcel Paust (TSV Gronau), Justus Rother, Tim Weprik (beide SC Itzum), Marlon Ulbrich und Matthias Berger (beide SC Harsum).

Lehrgangsbeste mit 0 Fehlern wurden Tim Alberts, Elisabeth Kloth, Marlon Ulbrich, Bernd Bormann, Pascal Müller und Niklas Eichhorn.

Der nächste Lehrgang ist auch schon terminiert und findet im Klubheim des SV Emmerke statt und startet am 06. März 2017 und endet mit der Prüfung  am 01. April 2017.

Schiedsrichter-Anwärter-Lehrgang in Emmerke im März 2017

Nils Schmidt, PSV GW Hildesheim
Nils Schmidt, SR-Lehrausschuß Kreis Hildesheim

An alle Fußballvereine

des NFV – Kreises Hildesheim

Liebe Sportkameradinnen,
liebe Sportkameraden,

der NFV – Kreis Hildesheim wird einen weiteren
Schiedsrichter-Anwärterlehrgang durchführen,
zu dem wir herzlich einladen.

Dieser Anwärterlehrgang wird in Emmerke stattfinden.

Beginn: Montag, 06. 03. 2017, 18:00 – ca. 21:00 Uhr
Weitere Termine: Donnerstag, 09. 03. / Dienstag, 14.03. / Donnerstag, 16. 03. / Freitag, 17. 03./ Montag, 20. 03./ Donnerstag, 23.03.  – jeweils 18:00 bis ca. 21:00 Uhr
Prüfung: Sonnabend, 01. 04. 2017 (ab 10:00 Uhr)

Ort: SV Emmerke, Sportallee 1, 31180 Giesen.

–> Anmeldeschluss ist der 01. 03. 2017 <–

 

Interessenten, die diesen Schiedsrichteranwärterlehrgang absolvieren möchten, müssen

  • mindestens 14 Jahre jung sein
  • einem Sportverein angehören.

Hier bietet sich für alle Vereine die Gelegenheit, ihr eventuell fehlendes Schiedsrichterkontingent zu ergänzen. Die Gelegenheit, sich direkt anzumelden besteht gleich hier:

Online-Formular für die verbindliche Anmeldung 

Mit sportlichen Grüssen
Nils Schmidt, SR-Lehrausschuß Kreis Hildesheim

Jung- Schiedsrichter wachsen über sich hinaus

Die 35. Auflage des traditionellen NFV Jung-Schiedsrichter-Turniers in Stade hat die neu formierte Hildesheimer Vertretung sehr gut überstanden. Der Erfolg auf dem Parkett war eher zweitrangig, denn der Spaß und die gemeinsame Zeit standen im Vordergrund.

In der Hildesheimer Hilsoccer-Arena wurde sich intensiv auf das Turnier vorbereitet und alle Beteiligten konnten ihr Können präsentieren, um zum Schluss das Mitfahrticket zu erhalten.

Für ihre persönliche „Bewerbung“ wuchsen bereits im Training alle über sich hinaus. Ab Turnier-Tag konnte dann aber aufgrund einiger krankheitsbedingter Absagen nur eine kleine Rumpfelf aufbrechen.

Dennoch hatten die Youngsters auch außerhalb der Sporthalle viel Spaß beim gemeinsamen Feiern am Vorabend mit vielen Anderen Schiedsrichtern aus ganz Niedersachsen.

Sportlich begannen die „Hildesheimer Jungs“ mit Siegen und mussten sich dennoch bereits nach der Vorrunde mit einem Lächeln im Gesicht verabschieden, da die weiteren Spiele nicht mehr gewonnen werden konnten.

Die Mannen um die Betreuer Kevin Behrens, Timo Heinz, Marcin Kuczera und Walter Klußmann waren froh, rechtzeitig die Region verlassen zu können, da ein Eisregen aufkam und den Nachhauseweg störte und genossen so auf der Heimfahrt den 20. Platz von insgesamt 38 Mannschaften.

Das letzte Spiel fand unter anderem unter der Beobachtung der NFV-Referenten Günther Schaper und Christopher Winkler aus dem Kreis Hildesheim statt. Der Vorjahressieger aus Hannover konnte souverän seinen Titel verteidigen und gewann gegen den Kreis Lüneburg mit 3:0.

In 2018 findet die 36. Turnierauflage in Meppen statt und die Spieler Julian Eberhardt, Felix Kamisek, Hauke Reinckens, Tobias Wilke, Tobias Kunze, Clemens Schröder, Jonas Grundmann und David Juntke freuen sich bereits auf ihren „Recall“. Alle Schiedsrichter, die in der nächsten Saison noch A-Jugendliche sind, haben die Möglichkeit, sich ebenfalls für die Mannschaft zu melden. Dazu reicht eine kurze Information an Miguel Rey, Walter Klußmann oder jeden anderen aus dem Schiedsrichter-Ausschuß, dann bekommt ihr entsprechend die Einladungen zu den Trainings-Maßnahmen.

Florian Deckwert beim DFB Landesauswahlturnier

Unser KSL Florian Deckwert (VfB Oedelum) nimmt an diesem Wochenende an dem jährlichen DFB Landesauswahlturnier Futsal in Duisburg als Schiedsrichter teil.

Das Turnier dient dem Bundestrainer als Sichtungsmaßnahme für die neue Futsal-Nationalmannschaft. Hier spielen in den einzelnen Landesauswahl-Teams die jeweils besten Spieler.

Der DFB nutzt dieses Turnier für seine Schiedsrichter ebenfalls als Qualifizierungslehrgang und testet dort auch potenzielle Kandidaten für die DFB-Liste. Somit ist dieses für Florian eine große Herausforderung aber auch Chance. “Ich freue mich, dass ich mit guten Leistungen diese Chance erhalte und gebe mein Bestes.”, freute er sich am Donnerstag bei der Abfahrt.

Bereits heute, Freitag den 6. Januar wird er als SR bei dem Spiel Lothringen gegen Baden eingesetzt. Wir wünschen Florian hierbei “Gut Pfiff”.